direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Perceived Quality (SS)

Lupe

Kurzform: PQ

Eine lange Lebensdauer und hohe Zuverlässigkeit von Produkten sind heute nicht mehr alleinige ausschlaggebende Faktoren für die Kaufentscheidung eines Produktes. Zunehmend wichtiger wird die wahrgenommene Qualität bei der Kaufentscheidung für ein Produkt. Die Sinneseindrücke und gefühlten Emotionen der Kunden beim Erleben eines Produktes werden im Rahmen der Perceived Quality untersucht. Dieser neue und disziplinübergreifende Ansatz zum Erfassen von wahrgenommener Qualität erfordert die Entwicklung neuer Methoden und Konzepte zum Verstehen der Kundenentscheidung. So können Produkte kundenbegeisternd mit hoher wahrgenommener Qualität von Anfang an entwickelt werden und erfolgreich am Markt Fuß fassen.

Leitfragen im Bereich der Perceived Quality sind beispielsweise:

- Was macht Produkte für Menschen attraktiv?

- Warum beurteilen Menschen Nutzen und Qualität von Produkten unterschiedlich?

- Ab wann wird ein Qualitätsmerkmal positiv wahrgenommen?

Inhalte

VL01 – Seminarvorstellung und Einführung
VL02 – Paket 1: Grundlagen des Marketings und Markenpolitik
VL03 – Paket 2: Definition und Grundlagen menschlicher Emotionen
VL04 – Paket 3: Was ist Perceived Quality?
VL05 – Paket 4: Einführung statistische Versuchsplanung

Gruppenphase 1 – Bearbeitung eines Themas aus den vier Vorlesungspaketen in Expertengruppen, die zu bearbeitenden Themen werden in einer Übung vorgestellt
Gruppenphase 2 – Bearbeitung einer komplexen Fragestellung in Stammgruppen, die zu bearbeitenden Themen werden in einer Übung vorgestellt.

Vorlesungs-/Übungsfolien, begleitende Unterlagen und weiterführende Links werden auf der ISIS-Plattform bereitgestellt.

Lernziele

Die Studierenden verfügen nach Modulabschluss über grundlegende Kenntnisse im Bereich Perceived Quality. Durch die Teilnahme am Gruppenpuzzle haben die Studierenden die Gelegenheit erhalten, ihre Kenntnisse in praktische Fertigkeiten zu überführen sowie die Verbesserung ihrer Handlungskompetenz, methodischem Vorgehen und sozialem Umgang ausbauen. Die Anwendung von praxisnahen Methoden, Materialien, Werkzeugen und Instrumenten innerhalb von Szenarien verfestigten das gelernte Wissen.

Struktur

Das Modul wird in der Form eines Blockseminars durchgeführt. In Woche eins werden Vorlesungen abgehalten und Stammgruppen durch das Fachgebiet festgelegt. Die Wochen zwei bis vier werden in Form eines Gruppenpuzzles durchgeführt. Das Gruppenpuzzle läuft in zwei Phasen ab und je Phase wird eine Gruppenaufgabe bearbeitet. D. h. in der zweiten Woche werden sogenannte Expertengruppen gebildet. Deren Mitglieder beschäftigen sich mit einem der vier Vorlesungspakete und bearbeiten dazu eine Problemstellung. In den darauf folgenden Wochen finden sich alle Experten in ihren vorher festgelegten Stammgruppen wieder zusammen und bearbeiten gemeinsam eine komplexere Problemstellung.

Zulassungsbeschränkung: Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Studierende begrenzt. Näheres zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte dem Abschnitt „Anmeldung".

ECTS-Anzahl: 6

Zielgruppe

Alle Studiengänge sind herzlich willkommen!

Voraussetzungen

Fundierte Vorkenntnisse im Bereich Qualitätsmanagement durch den Besuch des Modules "Grundlagen des Qualitätsmanagements" und Grundlagenwissen im Bereich der Statistik erleichtern die Bearbeitung der Aufgaben innerhalb der Gruppe und das Verständnis der Vorlesung.

Für die Gruppenphasen sind konversationssichere Kenntnisse der deutschen Sprache wünschenswert.

Bewertung

Die Prüfungsform für dieses Modul ist eine Portfolioprüfung.

Dazu müssen die unten aufgeführten Teilleistungen mit entsprechender Gewichtung absolviert werden.

Punktevergabe
Teilleistungen
Punkte
Zwischenpräsentation (15 Minuten)
20 von 100
Abschlusspräsentation (30 Minuten)
50 von 100
Abschlussbericht (ca. 10 Seiten)
30 von 100

Anmeldung

Durch die Zulassungsbeschränkung ist eine vollständige Bewerbung im PDF-Format (1 Datei mit max. 5 MB) mit Deckblatt, kurzem Motivationsschreiben (ca. 1 A4 Seite), tabellarischem Lebenslauf notwendig. Ein Nachweis der erbrachten Kurse am Fachgebiet ist wünschenswert aber nicht zwingend notwendig. Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen per E-Mail an ein. Diese muss aufgrund der begrenzten Platzanzahl bis zum 30.05.2019 erfolgen.

Bitte beachten Sie die entsprechenden Bewerbungs- und Anmeldefristen in der unten dargestellten Tabelle.

Bevor die erste Teilleistung erbracht wird, muss die Modulanmeldung erfolgen. Dies erfolgt in der Regel über QISPOS. Ist eine QISPOS-Anmeldung nicht möglich, (Gründe: u. a. Diplom, Freies Wahlmodul, Zusatzmodul) muss eine fristgerechte Anmeldung über das Prüfungsamt erfolgen.

Termine

Das Modul findet turnusmäßig nur als Blockseminar in der vorlesungsfreien Zeit des Sommersemesters statt.

Bewerbungs- und Anmeldefristen
Einreichung der Unterlagen
bis 30.05.2019

Anmeldung zum Modul über QISPOS/PA
Eine Woche vor Start
Blockveranstaltung - Pflichtpräsenztermine
Zeitraum
Mo-Fr; Ende August/Anfang September 2019

Dauer
4 Wochen
Raum & Zeit:
tbd.

 Hinweis: Es besteht eine Teilnahmepflicht zu den einzelnen Terminen.

Die Bewerber/innen werden ca. 1 Woche nach Ablauf der Deadline zur Einreichung der Bewerbungsunterlagen über eine Teil- oder Nichtteilnahme per Mail informiert.

Kontakt und Feedback

Fragen sind bitte über das jeweilige ISIS-Forum zu stellen oder im FAQ einzusehen.
In Ausnahmefällen können Anfragen direkt an den jeweiligen Ansprechpartner via Mail (Kontaktformular) gestellt werden. Eine telefonische Rücksprache ist ausschließlich zu Sprechstundenzeiten möglich.

Für Anregungen verwenden Sie bitte die Feedbackfunktion unseres Fachgebiets.

Sprechstunden

Montags von 14.00 bis 15.00 Uhr im PTZ 432 und nach Vereinbarung.

(In der vorlesungsfreien Zeit nur nach Vereinbarung.)

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Verantwortlicher

Prof. Dr.-Ing. Roland Jochem
Leiter des Fachgebiets
Fachgebiet Qualitätswissenschaft
Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb IWF
Fakultät V
Sekr. PTZ 3
Produktionstechnisches Zentrum (PTZ)
Pascalstr. 8-9
10587 Berlin
fon: +49 (0) 30 / 314 22005
fax: +49 (0) 30 / 314 79685

Ansprechpartner

Tra Bui Thi Thanh, M. Sc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Fachgebiet Qualitätswissenschaft
Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb
Fakultät V
Produktionstechnisches Zentrum (PTZ)
Raum 432
Pascalstr. 8-9
10587 Berlin
+49 (0) 30 / 314 23995

Sprechstunde:
Mo. nach Vereinbarung