TU Berlin

QualitätswissenschaftQualitätswissenschaft

FG QW-Logo

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Herzlich willkommen am Fachgebiet Qualitätswissenschaft

Lupe

Das Fachgebiet Qualitätswissenschaft entwickelt innovative Konzepte, Methoden und Organisationsansätze zur durchgängigen, integrierten Bewertung und Gestaltung von Qualitätsprozessen und QM-Systemen. Neben qualitätswissenschaftlicher Forschung steht das Fachgebiet für die praxisorientierte Ausbildung von hochqualifizierten Studierenden im Rahmen von Vorlesungen, Seminaren, Projektgruppen sowie wissenschaftlichen Arbeiten ergänzt durch ein umfangreiches Bildungsangebot für Industrie- und Dienstleistungsunternehmen.

Neues vom Fachgebiet

Forschung zur Qualität von Dienstleistungen in der Smart Service Welt

Lupe

Der Aufbau neuer und zumeist digitaler Services weitet das Spektrum und die Anzahl von Dienstleistungsangeboten auf dem Markt stetig aus. Unternehmen, die als Service-Anbieter agieren, können Kunden längerfristig an sich binden. Dabei ist die Kundenzufriedenheit eine zentrale Voraussetzung und letztendlich ein wesentlicher Einflussfaktor für den ökonomischen Erfolg von Dienstleistungen. Die Kunden müssen in den Mittelpunkt gestellt werden. Das Verstehen der Bedürfnisse und Wünsche der Kunden ist essentiell. Damit kommt dem Qualitätsmanagement von Dienstleistungen eine besonders hohe Bedeutung zu.

Ein Unternehmen sollte seinen Service gut durchdacht planen und regelmäßig das Feedback der Kunden einholen. Dessen Analyse ergibt Aufschluss über bestehende Qualitätslücken. Der Erfolg solcher Qualitätsmessungen steht und fällt jedoch mit einem konzeptionellen und methodischen Vorgehen, das beginnend bei der Qualitätszielfestlegungen bis hin zur Qualitätsmessung unterstützt und dabei hilft, sich auf die individuell wichtigen Qualitätsmerkmale seines Services zu fokussieren.

Das Fachgebiet Qualitätswissenschaft widmet sich deshalb der Forschung auf diesem Gebiet und ist interessiert an der Vernetzung mit Partnern aus der Industrie und Forschung.

Für mehr Informationen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf und wenden sich an Phillip Miersch

Neues Reifegradmodell zur Bewertung der Kollaborationsqualität

Lupe

Die Produktentwicklung ist von kollaborativen Arbeitsformen geprägt. Dabei treffen unterschiedliche Prozessorganisationen auf heterogene IT-Infrastrukturen und Modelldaten sind aufgrund der dezentralen Dateiablage nicht durchgängig. Für die Phasen der Zusammenarbeit müssen die beteiligten Partner Ihre Entwicklungsumgebungen aufeinander abstimmen, damit eine effektive Kollaboration entstehen kann.

Jede Kollaboration ist einzigartig. Es kann daher nicht „die richtige“ Entwicklungsumgebung geben. Mit dem interaktiven Reifegradmodell zur Bewertung der Kollaborationsqualität können Sie Ihre kollaborativen Entwicklungsprojekte bewerten und analysieren sowie mögliche Verbesserungen direkt identifizieren.

Jetzt selbst bewerten auf kollaborationsreifecheck.de

Neues Forschungsprojekt PEPiQ

Die grundlegende Zielsetzung der Arbeit besteht in der Entwicklung eines Kompetenzmanagementmodells, mit dessen Hilfe Nutzfahrzeug-OEMs ihre PEP- und Serien-Mitarbeiter für bevorstehende Produkttechnologiesprünge proaktiv qualifizieren können.

Weitere Informationen: https://www.qw.tu-berlin.de/menue/forschung/projekte/pepiq/

 

 

Neues Forschungsprojekt SAPEQ

Lupe

Zielsetzung des Forschungsvorhabens ist die Erarbeitung eines Konzeptes zur IT-basierten Befähigung der Mitarbeiter*innen in KMU hinsichtlich der bedarfsgerechten Anwendung von Smart Data in einem systematischen und methodenbasierten Produktentstehungsprozess (PEP).

Weitere Informationen: https://www.sapeq.tu-berlin.de/

Spielerisch zum Qualitätsexperten!

Lupe

Spiele-App „Quality Quiz“ für iOS und Android veröffentlicht

Das Fachgebiet Qualitätswissenschaft der Technischen Universität Berlin hat die App „Quality Quiz“ zum spielerischen Lernen von Qualitätsthemen veröffentlicht.
Jeder Interessierte, ob Studierende, Qualitätsprüfer/-in oder Manager/-in, kann sich damit in verschiedenen Themenfeldern des Qualitätsmanagements weiterentwickeln.

Für das Fachgebiet Qualitätswissenschaft stand die Langzeitmotivation im Fokus: Dazu wurden verschiedene Ranglisten zur relativen Einschätzung der eigenen Fähigkeiten entwickelt, sowie umfangreiche Statistiken implementiert, um die eigenen und gegnerischen Leistungen nachzuverfolgen. In einem zehnstufigen Level-System arbeiten sich die Spieler dann zu Qualitätsfragen vom „Lappen“ über „Flachzange“, „Luftpumpe“ und „Bohrhammer“ bis zum komplexen „Laser“ hoch. Diverse Achievements, die sowohl Fleiß als auch Kenntnisse belohnen, ergänzen die unterschiedlichen Motivationsansätze.

Die umfangreiche Vermittlung von Qualitätsthemen war ein weiteres Ziel: Über 700 Fragen in sechs Wissensrubriken wie beispielsweise „Six Sigma & Lean“, „Statistik“ oder „Total Quality Management“ umfassen die wichtigsten Themen des Qualitätsmanagements. Drei Schwierigkeitsstufen der Multiple- und Dual-Choice-Fragen ermöglichen sowohl das Anlernen von Grundlagenwissen als auch neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Durch die Verbindung dieser Perspektiven setzt das „Quality Quiz“ einen neuartigen Ansatz der Wissensvermittlung um.
Der Fachgebietsleiter Professor Dr.-Ing. Roland Jochem ergänzt: „Das Fachgebiet Qualitätswissenschaft ist traditionell sehr stark engagiert in der Ausbildung der nächsten Generation von Qualitätsmanagerinnen und -managern. Mit unserer neuesten Weiterentwicklung der Lehre bedienen wir gleichzeitig die aktuellen Mega-Trends ‚Gamification‘ und ‚Mobile Learning‘. Die neue App ist unser erster Versuch auf diesen Gebieten und wir freuen uns auf das Feedback der Nutzer aus Wirtschaft und Wissenschaft.“

Spielen Sie unsere App „Quality Quiz“: App Store | Google Play

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe