TU Berlin

QualitätswissenschaftSix Sigma Problemlösung

FG QW-Logo

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Six Sigma Problemlösung

Lupe

Kurzform: SSP

Im Bereich des Qualitätsmanagements existiert eine Vielzahl von Problemlösungsansätzen. Der berühmteste Ansatz, Six Sigma, legt seinen Fokus auf eine fakten- und statistikbasierte, kontinuierliche Verbesserung von Produkten, Prozessen und sogar Dienstleistungen.

Die Einführung von Six Sigma führte in der Fertigung zu einer Revolutionierung der Nutzung und des Umfanges von Qualitätssystemen in der heutigen Unternehmenslandschaft.

Eine Definition von Six Sigma kann trotz des eindeutigen, statistischen Namensursprungs nicht in wenigen Worten erfolgen, da die Methode einerseits die Problemlösung umfasst und sich andererseits auch auf die Optimierung und kulturellen Wandel im Unternehmen konzentriert. Six Sigma erreicht dieses Ziel durch den kompromisslosen Einsatz von ausgereiften statistischen und mathematischen Tools und einer gut definierten Methodik, die schnell signifikante Ergebnisse hervorbringt.

Inhalte

VL01 - Problemlösungsmodelle
VL02 - Einleitung in Six-Sigma
VL03 - Variationen, Ausbildungskonzept, Umsetzungskonzepte
VL04 - DMAIC-Zyklus
VL05 - Define
VL06 - Measure - Output-Messgrößen-Analyse, MSA
VL07 - Measure - Datenerfassung und -darstellung, Prozess-Performance-Analyse
VL08 - Analyze - Ermittlung potentieller Einflussfaktoren
VL09 - Analyze - Ursachenermittlung, Quantifizierung der Verbesserungsmöglichkeiten
VL10 - Improve
VL11 - Control
VL12 - Gastvortrag
VL13 - DFSS
VL14 - Klausurvorbereitung

UE01 - Grundlagen der Statistik
UE02 - Define
UE03 - Measure, Analyze
UE04 - Improve, Control

Vorlesungs-/Übungsfolien, begleitende Unterlagen und weiterführende Links werden auf der ISIS-Plattform bereitgestellt.

Lernziele

Die Studierenden verfügen nach Modulabschluss über grundlegende Kenntnisse der "Six Sigma"-Methodik sowie über alternative Problemlösungstechniken. Durch die Teilnahme an den dazugehörigen Übungen haben die Studierenden die Gelegenheit erhalten, ihre Kenntnisse in praktische Fertigkeiten zu überführen. Aufgrund der Gruppenstruktur in den Übungen konnten die Studierenden ihre Sozial-, System- und Methodenkompetenz weiter ausbauen. Die Anwendung von praxisnahen Methoden, Materialien, Werkzeugen und Instrumenten innerhalb von Szenarien verfestigten das gelernte Wissen und ließen die Studierenden an einem Optimierungsprojekt teilhaben.

Struktur

Das Modul gliedert sich in eine wöchentliche Vorlesung und drei Übungstermine.

Zulassungsbeschränkung: keine
ECTS-Anzahl: 6

Zielgruppe

Maschinenbau (Diplom & M.Sc.), Wi-Ing (Diplom & M.Sc.), BWL (Diplom), Economics (M.Sc. & B.Sc.), Produktionstechnik (M.Sc.).

Weitere Studiengänge sind herzlich willkommen!

Voraussetzungen

Fundierte Vorkenntnisse im Bereich Qualitätsmanagement durch den Besuch der Module "Total Quality Management" und "Techniken des Qualitätsmanagements" erleichtern die Bearbeitung der Aufgaben innerhalb der Gruppe und das Verständnis der Vorlesung.
Für die Übungen sind konversationssichere Kenntnisse der deutschen Sprache wünschenswert (Gruppenarbeit).

Bewertung

Die Prüfungsform für dieses Modul ist eine Portfolioprüfung.

Dazu müssen die unten aufgeführten Teilleistungen mit entsprechender Gewichtung absolviert werden.

Punktevergabe
Teilleistungen
Punkte
Gruppenpräsentation (30 Minuten)
30 von 100
Schriftlicher Test (60 Minuten)
70 von 100

Anmeldung

Die Anmeldung für das gesamte Modul erfolgt über QISPOS.

Ist eine QISPOS-Anmeldung nicht möglich, (Gründe: u. a. Diplom, Freies Wahlmodul, Zusatzmodul) muss eine fristgerechte Anmeldung über das Prüfungsamt erfolgen.
Zusätzlich ist die Prüfungsanmeldung spätestens bis zum 03.02.2017 im Sekretariat (PTZ 401) abzugeben.

Bitte beachten Sie die Anmeldefristen in der unten dargestellten Tabelle.

Termine

Das Modul findet turnusmäßig nur im Wintersemester statt.

Anmeldefristen
Anmeldung zur Vorlesung
keine Anmeldung notwendig
Anmeldung zur Übung mit der Einschreibung in ISIS (genauere Informationen in der ersten Übung)
20.10.2017 - 20.11.2017
Anmeldung über QISPOS/PA
innerhalb der ersten 6 Wochen

Hinweis: Die fristgemäße Anmeldung zur Teilnahme an den Gruppenpräsentationen erfolgt auf der ISIS2-Plattform und ist obligatorisch zur Teilnahme am Modul.

Vorlesung
Vorlesungszeitraum: 
20.10.2017 - 02.02.2018
Raum & Zeit:
PTZ S001, Freitags 12.00-14.00
Übung
Übungstermine:
Übung 1: 08.11.2017
Übung 2: 29.11.2017
Übung 3: 13.12.2017
Übung 4: 17.01.2018
Raum & Zeit:
Mittwochs 12.00-14.00 im PTZ S001
Gruppenpräsentation
Prüfungszeitraum:  
07.02.2018 - 09.02.2018
Raum & Zeit:
PTZ 407, individuelle Terminvergabe erfolgt im Laufe des Semesters über ISIS
Schriftlicher Test
Termin:          
01.03.2018
Raum & Zeit:
16:00 - 18:00 Uhr;
voraussichtlich im H 105

Hinweis: Der Schriftliche Test wird jährlich zum Ende des Wintersemesters angeboten.

Mündliche Prüfung 
Zeitraum:           
09.08.2017
Raum & Zeit:
PTZ 437, tbd

Hinweis: Eine mündliche Prüfung ist im Regelfall ausschließlich für Diplomprüfungen vorgesehen.

Kontakt und Feedback

Fragen sind bitte über das jeweilige ISIS2-Forum zu stellen oder im FAQ einzusehen.
In Ausnahmefällen können Anfragen direkt an den jeweiligen Ansprechpartner via Mail (Kontaktformular) gestellt werden. Eine telefonische Rücksprache ist ausschließlich zu Sprechstundenzeiten möglich.

Für Anregungen verwenden Sie bitte die Feedbackfunktion unseres Fachgebiets.

Sprechstunden

Mittwochs von 14.00 bis 15.00 Uhr im PTZ 432 und nach Vereinbarung.

 

 

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe